Einladung Firmung

Liebe(r) Jugendliche(r)!

Bist du 2009 geboren oder älter? Dann hast du das Firmalter erreicht.

Wir würden uns freuen, wenn du nächstes Jahr die Hl. Firmung empfangen möchtest. Die notwendige Vorbereitung findet in diesem Schuljahr in der Pfarre Mannersdorf statt.

Anbei findest du ein offizielles Anmeldeformular. Wenn du dich zur Vorbereitung in diesem Schuljahr anmelden möchtest, komm bitte mit dem ausgefüllten Anmeldeformular, deinem Original-Taufschein und € 30 Kostenbeitrag in die Pfarrkanzlei, Kirchengasse 2 und zwar

 

entweder am Donnerstag, 1.12.2022, 16-19 Uhr,

am Montag, 5.12.2022, 13 – 16 Uhr,

am Montag, 12.12.2022, 13 – 16 Uhr,

oder am Donnerstag, 15.12.2022, 16 – 19 Uhr.

 

Herzliche Grüße,

Pfarrvikar Albin Scheuch

 

Anmeldeformular Firmung herunterladen

 

Kirchenkonzert am 8. Dezember 2022

Dezember 2022

Liebe Pfarrgemeinde!

Nun ist sie wieder da, die ruhigste Zeit im Jahr. Leider wird sie gestört: Doch durch wen? Sind nicht wir es, die die Zeit gestalten? Augustinus schreibt einmal in seinen Bekenntnissen über die Zeit.
Das Gestern ist nicht mehr, das Morgen ist noch nicht; wir haben stets nur das Jetzt, eigentlich den Augenblick. Ich würde meinen, nehmen wir einen größeren Zeitraum in Betracht: Einen Tag, eine Woche oder einen Monat.
Der Dezember ist die Zeit des Advents. Wir warten als Christen auf Weihnachten, dem Fest der Geburt Jesu Christi.
Nicht Ungeduld, sondern Ruhe und Einkehr ins eigene Herz soll die Zeit kennzeichnen. Es liegt also an uns je selber, wie wir die Zeit gestalten.
Augustinus fragt: Gibt es gute Zeiten, gibt es schlechte Zeiten? Es kommt zum Befund, dass wir selbst die Zeit gestalten. Gestalten wir sie gut, ist die Zeit also gut. Gestalten wir die Zeit schlecht, ist die Zeit schlecht.
Also nochmals: An uns liegt es, die Zeit zu gestalten.

Es ist für uns eine Zeit gekommen,
die bringt uns eine große Gnad.
Unser Heiland Jesus Christ,
der für uns Mensch geworden ist.

Und auch für uns ist die Zeit gekommen,
er ruft uns alle, der Gottessohn:
Ob ihr arm seid oder reich,
kommt zu mir,
meinen Frieden geb ich euch.

Diese Zeilen des Gedichts mögen uns hellhörig werden lassen in dieser für uns so wichtigen Zeit.

Im Namen des Pfarrgemeinderates wünsche ich allen ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie Gottes gutes Wort über ihr Leben.

Albin Scheuch
Pfarrvikar

Aus dem Pfarrgemeinderat Dezember 2022

Liebe Pfarrgemeinde!

In unserer Pfarre war der vergangene Monat von großer Betriebsamkeit geprägt. Das Martinsfest – beginnend mit einer Feier in der Kirche für die Kleinsten aus dem Kindergarten – wurde am 13. 11. mit einem feierlichen Gottesdienst zum Patrozinium begangen. Das gemeinsame Mittagessen als Ausklang im Pfarrsaal war ein willkommener Beitrag zur Kommunikation auf direktem Weg und zur Freude an Begegnung.
Wir haben im Pfarrgemeinderat eifrig gearbeitet, um Stundenmodelle für die Erstkommunion vorzubereiten, wobei hier besonders Anni Unger der Dank gilt.
Am 17.11. konnten wir den Eltern der Erstkommunionkinder unsere Pläne vorstellen. Auch in der Firmvorbereitung zeichnet sich ein guter Weg für das beginnende Jahr ab.
Nun hat der liturgische Advent wieder begonnen; der kommerzielle ist trotz Krisen schon Wochen vorher ausgebrochen. Wir sind eingeladen, bei aller Beeinträchtigung den Zauber der adventlichen Vorfreude und des Wartens zu spüren: besonders im Fest des hl. Nikolaus, das ursprünglich das Schenken zum Brauch hatte, über Mariä Empfängnis bis zum Höhepunkt:
Weihnacht – die Geburt Christi - das Licht der Welt

Wir wünschen Ihnen/euch eine gnadenreiches Fest und Gottes Segen für die künftige Zeit!
Der Pfarrgemeinderat

 
Gebetsanliegen des Heiligen Vaters:
Wir beten für ehrenamtliche Organisationen im Einsatz für menschliche Entwicklung, dass sie gute Mitarbeiter finden, die mit wachem Blick das Gemeinwohl im Auge behalten und unablässig neue Wege internationaler Zusammenarbeit suchen.