Jänner 2022

Liebe Pfarrgemeinde!

Alles, was zu Ende geht, kommt in deine Hand.
Das Jahr, das Leben, die ganze Welt.
Alles, was in deine Hand kommt,
erhält einen neuen Anfang.
Das Jahr, unser Leben, die ganze Welt.

Wieder haben wir einen Jahreswechsel in einer Zeit, die nicht geeignet scheint für Freude. Doch als Christen erheben wir uns innerlich und schöpfen aus dem Glauben die Kraft, einen Neubeginn zu starten.
Im kirchlichen Jahreskreis gedenken wir der Heilstaten Jesu Christi. Wir feiern über das Jahresende hinaus Weihnachten; das bedeutet, dass uns auch das Wirken Gottes in der Welt weiter begegnet. Die Liebe Gottes kennt kein (Jahres)Ende.

Im März 2022 wird der Pfarrgemeinderat (PGR) neu gewählt. Auch hier also geschieht Neues und doch Bewährtes. Wenn wir den Blick auf Christus hin richten, werden wir die Erfahrung des Schönen machen. Er ruft uns in seine Gemeinschaft.
Als Jesus die Apostel berief, ließen sie mehr oder weniger schnell alles liegen und folgten ihm. So radikal geschieht es ja im PGR nun doch nicht. Ich bitte aber herzlich, sich zur Verfügung zu stellen, sodass wir für die kommenden Jahre gut aufgestellt sind für und in unserer Pfarrgemeinde.

Liebe Pfarrgemeinde!
Von Herzen wünsche ich allen, auch im Namen der Mitglieder des Pfarrgemeinderates, ein gesegnetes Jahr 2022.

Ich wünsche allen eine gesegnete Zeit.

Albin Scheuch
Pfarrvikar